50 Jahre Erfahrung  

Bio und Barf Ökologisch und Bio zertifiziert

Hotline & Futterberatung Tel.: 02151-15407-0

ZurückKaninchenfleisch in Stücken, 1000 g

Kaninchenfleisch in Stücken, 1000 g

Schmeckt natürlich auch der Katze!
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Produktbewertung:
(19) / jetzt bewerten 4.9 von 5
Detailinformationen

Produktbeschreibung:

Kaninchenfleisch ist für Hunde und Katzen bekömmlich und gesund. Das fettarme Fleisch ist Natur pur.  Kaninchen können komplett verfüttert werden – alles ist wertvoll und nahrhaft. Wölfe würden Kaninchen kaufen!

Übrigens:

Eine komplette Verwertung von Futtertieren ist aktiver Tierschutz. Unsere Hunde und Katzen brauchen Fleisch und das wächst nun einmal nicht auf Bäumen. Aber: Ist es nicht ein gutes Gefühl, wenn alles brauchbar und nahrhaft ist? Kaninchen sind im Ganzen Futtertiere – sehr natürlich seit eh und je.
 
Story:
Das Wolfsrudel und die schlauen Kaninchen
Es war einmal vor mehr als 10.000 Jahren….da lebte ein Wolfsrudel glücklich und zufrieden in einem großen, dichten Wald im Einklang mit der Natur. Es gab genug zum Essen – nur mussten die Wölfe sich das Essen selbst beschaffen. Sie gingen auf die Jagd, mal mit, mal ohne Erfolg. Sie versorgten ihre Jungen und führten ein Leben, so wie die Natur es für sie vorgesehen hatte. Manchmal war es schon recht anstrengend aber alle Wölfe waren gesund und munter.

Nur die Kaninchen nervte es, ständig auf der Hut sein zu müssen. Sie trafen sich immer abends auf einer Lichtung – ein gemütliches Zusammensein bei frischem Gras und anderen leckeren Pflanzen. Wenn nur das lästige Wolfsrudel nicht wäre. „Keinen Abend können wir entspannt hier hocken und mümmeln – immer stören die Wölfe und treiben uns auseinander. Wir brauchen eine Strategie“ waren sich die Kaninchen einig. „Man sollte das Jagen verbieten“ meinten die einen. „Wölfe sind Gesetzlose. Die halten sich nicht an Verbote“ hielten die anderen dagegen. So verging die Zeit.

Ein schöner Sommer ging ins Land, ein goldener Herbst und an einem dieser schönen Herbstabende hatte das klügste Kaninchen, ein älteres Böckchen, eine Idee: „Die Wölfe sind schlau und stark. Wir sind nicht stärker also müssen wir schlauer sein. Ich habe da eine Idee…“ Die anderen Kaninchen, groß und klein, alt und jung hörten gespannt, mit großen Augen und aufgestellten Ohren zu. Es folgte eine lebhafte Diskussion an deren Ende alle überzeugt waren: „Die Idee ist genial. So machen wir es. Wir werden die Wölfe nicht von heute auf Morgen los aber auf lange Sicht ist das perfekt. Unsere Kinder und Kindeskinder und alle weiteren Kaninchengenerationen werden es uns danken.“ Gesagt. Getan.

„Wir brauchen die Mutigsten und Schnellsten von uns. Freiwillige vor.“ Es meldeten sich 10 tapfere Kaninchen, die den Plan in die Tat umsetzen wollten.

Schon am nächsten Abend ging es los. Das erste Kaninchen versteckte sich in der Nähe der Wolfsbauten. Die anderen Schlappohren verteilten sich auf der Strecke, die zu einer kleinen Menschensiedlung führte. Die Kaninchen kannten sich dort aus. Die Wölfe nicht. Wölfe sind scheue Tiere. Sie mieden die Menschen und waren noch nie an dieser Siedlung. Die Kaninchen wollten sie dorthin locken. Sollten sie sich dort rund futtern, so dass sie satt, träge und faul werden – zu faul und rund zum Jagen.

Ein Kaninchen nach dem anderen zeigte sich, rannte in Richtung der Siedlung und versteckte sich. Dann tauchte das nächste, noch „frische“ Kaninchen auf und tat dasselbe. So lockten die Kaninchen die Wölfe jeden Abend in Richtung Siedlung. Kaninchen fingen sie nicht aber in der Siedlung gab es stets etwas zu holen – ein paar Essensreste lagen immer herum, die man sich bequem einverleiben konnte.    

Die Wölfe lernten das zu schätzen und kamen fortan immer wieder – freiwillig und ohne die Tricks der Kaninchen. Diese hatten zunehmend ihre Ruhe. Die Wölfe waren viel zu satt und bequem, um sie zu jagen.
Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben Wölfe und Kaninchen noch heute glücklich in diesem großen, schönen Wald. So enden Märchen.

Hätten jedoch die Wölfe damals – vor langer, langer Zeit – gewusst, dass die Kaninchen sie nur austricksen wollten und was die Folgen für spätere Wolfsgenerationen sein würden: Sie hätten die Siedlung gemieden und weiter Kaninchen gejagt.

Sie glauben, das sei nur eine Geschichte?
Stimmt nicht.
Nicht ganz.
Sie basiert auf wahren Begebenheiten. Die Tierärztin Dr. Vera Biber schreibt in ihrem Buch „Allergien beim Hund“:
„Fit for life? Faulheit wird immer bestraft. Vor 13.000 bis 16.000 Jahren hat sich der Wolf dem Menschen angeschlossen, weil er es vorzog, von dessen Nahrungsresten einfacher zu leben und weniger anstrengend zu jagen.
Auf die ganze Spezies bezogen hat sich der Wolf/Hund durch diesen Vorteil im Laufe der langen Zeit einige gravierende Zivilisationskrankheiten eingehandelt, weil inzwischen – einige Jahrtausende später – der Mensch sogar als sein Instinktersatz fungiert. Der Mensch bestimmt für den Hund, was er wann frisst, wo er schläft, wie lange……Es gibt keine Straßenköter, die unter Allergien leiden……Kämpfen Sie nicht gegen Krankheiten, sondern für das Wohlbefinden Ihres Hundes….“    

Jawohl. Kämpfen wir dafür, weil es sich lohnt. Das ist kein Plädoyer, Ihren Wolf nach Kaninchen jagen zu lassen aber ein Plädoyer dafür, es selbst zu tun. Wir machen Ihnen die Jagd einfach! Jagderfolg garantiert!

Rezept-Tipp:

Gefüllte Kaninchen-Klöße in Sauce

Nehmen Sie je nach Bedarf Ihres Tiers ein paar Stücke von dem Kaninchenfleisch und formen daraus zusammen mit dem gewolften Kaninchenragout saftige Klöße. Für Hunde können Sie die Klöße variieren und auch direkt etwas Gemüse mit einarbeiten. Zu Klößen schmeckt nicht nur uns Menschen eine kräftige Sauce.

Zum Nachtisch, zum „Zähneputzen“ und für die Darmreinigung gibt es noch ein passendes, leckeres Kauvergnügen: Kaninchenohr mit Fell.  
In der Story wurden die mutigsten Kaninchen gesucht. Dieses Rezept ist nur für die mutigsten Hunde- und Katzenfreunde. Es besteht Suchtgefahr - wie immer wenn es besonders lecker ist und das Essen einfach Spaß macht.

Kundenmeinung zu Kaninchenfleisch in Stücken, 1000 g


  • Diese Bewertung wurde von Denise Lubrich am 22.08.2017 geschrieben:

    Kaninchenfleisch in Stücken wird von meinen Katzen in Sekundenschnelle verspeist. Die Stücken sind super zum verarbeiten, nicht zu klein (meine Katzen mögen kein durchgedrehtes Fleisch) und nicht zu groß. Werde ich immer wieder kaufen.


  • Diese Bewertung wurde von Elisabeth Heinrichs am 29.07.2017 geschrieben:

    Absolute Lieblingsfleischsorte meiner beiden Katzen. Ich gebe dem BARF-Rezept noch Fett zu, sonst wäre es zu mager. Das Fleisch ist in recht zarten Stücken eingefroren, wie auf dem Bild zu sehen.


  • Diese Bewertung wurde von Angelika Schulz am 09.06.2017 geschrieben:

    Super Qualität und wurde sehr gern gefressen. Da unsere Hunde aktuell Probleme mit der Verträglichkeit von vielem haben, habe ich die Stücke auch gut abkochen können


  • Diese Bewertung wurde von Kristina Gerstner am 14.11.2016 geschrieben:

    Gute Qualität des Fleisches. Die 9 großen Würfel in denen die 1 kg Fleisch portioniert sind lassen sich super schneiden und verarbeiten. Gefällt mir sehr gut.


  • Diese Bewertung wurde von Alexandra Birgels am 13.10.2016 geschrieben:

    Mein Labrador bekommt im Wechsel mit dem Kaninchenragout dieses Produkt. Er frisstes sehr gerne und hält sehr gut seine Figur. Es lässt sich sehr gut portionieren.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Alaska Lachs, 400 g
1,79 EUR
4,48 EUR pro 1 kg
Alaska Pferd 800 g
4,15 EUR
5,19 EUR pro 1 kg
Sprotten, ganze Fische, 500 g
2,79 EUR
5,58 EUR pro 1 kg
Zeige alle Unterkategorien an
Hotline & Futterberatung

02151-15407-0

Unsere BIO Zertifikate

Blue Planet Certificate

Sicher einkaufen

janofair

janoFair Logo

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten