Die Neuseeländische Grünlippmuschel

Die Grünlippmuschel (lat. Perna canaliculus) wird an der Küste Neuseelands kultiviert. Die ausgewachsenen Tiere erreichen eine Länge von 10 bis 25 cm.  Auf der ganzen Welt ist diese Muschelart als Delikatesse begehrt. Im Handel ist sie auch unter dem Namen „Neuseeländische Grünschalmuschel“ oder „Neuseeland-Miesmuschel“ erhältlich.

Circa zehn Prozent der Jahresernte wird für pharmazeutische Zwecke konserviert. Nach der Gefriertrocknung wird das Grünlippmuschelkonzentrat meist in Kapseln oder als Pulver angeboten. Der wirksame Bestandteil ist das Glucosaminglykan. Dabei handelt es sich um langkettige Aminozuckerverbindungen, welche die Fähigkeit besitzen, die Gelenkschmiere beziehungsweise Synovialflüssigkeit aufzubauen.

Was bringen Grünlippmuschelkonzentrat und Grünlippmuschelextrakt in der Hundeernährung beziehungsweise in der Tiermedizin?

Degenerative Gelenkerkrankungen (Arthrosen) gehören zu den häufigsten Hundekrankheiten und stehen in der Tierarzttabelle „Gründe für den Arztbesuch“ mit Abstand auf Platz Eins.

Neunzig Prozent aller Hunde im Alter von über fünf Jahren und bereits circa zwanzig Prozent aller Hunde zwischen einem und fünf Jahren leiden an Gelenkbeschwerden und oftmals bedingt dadurch unter zum Teil erheblichen Beeinträchtigungen.

Die Anfälligkeit für Gelenkprobleme ist abhängig von Größe, Rasse, Gewicht und weiteren Faktoren, wie zum Beispiel der Beanspruchung und den allgemeinen Lebensumständen. Erstes äußeres Anzeichen ist meistens eine erkennbare Bewegungsunlust.

Wie kann der Hundehalter jetzt seinen Hund unterstützen?

Wichtig ist in jedem Fall und in jedem Alter und unabhängig von bereits manifestierten Krankheitssymptomen die Vermeidung von Übergewicht  und das richtige und angemessene Maß an Bewegung.

Eine weitere bewährte und seit Jahrzehnten wissenschaftlich bestätigte Maßnahme bei Gelenkerkrankungen ist die Zufütterung von Grünlippmuscheln. Hier steht ein rein natürliches Mittel bereit, das zu den so genannten Chondroprotektiva gehört, also den knorpelschützenden Präparaten. Die Erfahrungen von Tierärzten und Züchtern mit der Neuseeländischen  Grünlippmuschel sind extrem positiv.

Hier liegen heute etliche umfassende Studien vor, die bestätigen, dass die Neuseeländische  Grünlippmuschel eine herausragende Wirkung bei Gelenkerkrankungen, wie zum Beispiel HD (Hüftgelenksdysplasie) oder auch Spondylose, aufweist. Der hohe Anteil an Glukosaminoglykanen – diese sind ein Bestandteil der Gelenkschmiere – hat außerdem eine stabilisierende Wirkung auf das Bindegewebe. Unterstützend kommt durch den hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffen, Vitaminen und Aminosäuren eine sehr gute entzündungshemmende Wirkung hinzu.

Zur objektiven Überprüfbarkeit wurden in den Studien klinisch relevante Parameter wie Gelenkschwellung, Schmerzreaktion und Beweglichkeit herangezogen. Die Ergebnisse zeigen überwiegend, dass vor allem Schmerzen deutlich gelindert wurden, wenn regelmäßig Grünlippmuschelextrakt beigefüttert wurde.

Noch ein großer Vorteil muss der Neuseeländischen  Grünlippmuschel gutgeschrieben werden: Im Gegensatz zu konventionellen Schmerzmitteln wird das Risiko von Reizungen und Blutungen im Magen-Darm-Trakt nicht erhöht.

Die  Neuseeländische  Grünlippmuschel kann sowohl als Kur über einen längeren Zeitraum, aber auch als Prophylaxe verfüttert werden. Hier hat sich eine zwei- bis dreimalige Beifütterung pro Woche bewährt.

Zusammenfassend muss gesagt werden, dass eine bestehende Arthrose durch die Grünlippmuschel nicht geheilt werden kann. Es ist jedoch sehr gut möglich, den Krankheitsprozess zu stoppen und die Schmerzen zu lindern. Ihr Hund wird Ihnen seine gesteigerte Lebensqualität sicherlich sehr danken. Wichtig ist es, bei der Neuseeländischen  Grünlippmuschel auf gute Qualität zu achten und wenn möglich keine synthetischen oder Mischprodukte zu kaufen, sondern reines Grünlippmuschelpulverkonzentrat, welches nicht entfettet wurde.

@Jürgen Hitzegrad

www.zoobedarf-hitzegrad.de

Kommentare geschlossen.
Hinterlasse einen Kommentar zu "Die Neuseeländische Grünlippmuschel"