Nach dem Zeckenbiss oder Insektenstich

Tiere, wie Hunde und Katzen, sind immer wieder anfällig für Zeckenbisse oder Insektenstiche. Gerade auch dann, wenn sie viel draußen sind und sich in höheren Gräsern aufhalten. Ein Zeckenbiss oder auch ein Insektenstich ist für die Tiere sehr unangenehm. Muss die Zecke erst noch entfernt werden, dann können sich auch Hautirritationen bilden. Problematisch ist es für viele auch dann, wenn sie gar nicht genau wissen, wie lange das Tier schon die Zecke an sich hat. Mit Zecken-Frey kann die betroffene Hautstelle nicht nur gekühlt, sondern auch beruhigt, gereinigt und gepflegt werden. Es ist ein Spray ohne Alkohol und eine milde Wirkstoffkombination mit natürlichen Inhaltsstoffen. Auf Grund dessen, dass es aus wasserlöslichen Bestandteilen besteht, ist es farblos und das Fell wird nicht mit Alkohol besprüht. Insektenstiche lassen sich problemlos behandeln und die abgestorbene Hautzellen, Tal- und Festreste oder Schmutz werden beseitigt, ohne dass scharfe Mittel genutzt werden müssen. Bakterien und Keimen wird die Ausbreitung erheblich erschwert.

Keine Kommentare vorhanden.
Hinterlasse einen Kommentar zu "Nach dem Zeckenbiss oder Insektenstich"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*