Ziel verfehlt!

Ziel verfehlt!

26. März 2012 von Pommernschaf | Keine Kommentare

Das Buch “Hunde würden länger leben, wenn…” der Tierärztin Dr. Jutta Ziegler ist seit einiger Zeit in den Kreisen der Hunde- und Katzenhalter in aller Munde. Hochgelobt, wegen der offenen und kritischen Auseinandersetzung mit den im Untertitel genannten Themen “Totgeimpft – Fehlernährt – Medikamentenvergiftet”, auch oder gerade, weil es von einer “Insiderin” kommt.

So schildert Frau Dr. Ziegler in ihrem Buch mehrere Fälle in denen Hunden und Katzen nach einem wahren Tierärzte-Marathon mit Antibiotika, Spezialfuttermitteln, Spritzen etc. allein durch eine Umstellung auf Rohfütterung (BARF) dauerhaft geholfen werden konnte. Frau Dr. Ziegler ist sicher keine Autorin von Berufswegen und von daher kann man durchaus den zahlreichen Kritikern des Buches recht geben, es ist an der einen oder anderen Stelle auch ein wenig polemisch. Na und? Dieses Buch hat sein Ziel definitiv erreicht und viele Hunde- und Katzenhalter zum Nachdenken angeregt. Bis heute…

..denn heute war ich mal wieder auf der Webseite von Frau Dr. Ziegler und finde dort unter den Punkt “Unsere Tiernahrung” folgende Aussage:

Da es kaum einem Hundehalter möglich ist, täglich frisches und biologisch erzeugtes Frischfleisch und Gemüse zu verfüttern, suchten wir lange Zeit nach einer vorgefertigten Nahrung für Hunde, die höchsten Qualitätskriterien entspricht und den Hunden alles bietet, was sie wirklich brauchen – und dass ihnen auch schmeckt!

Wie bitte? Das klingt im Buch aber noch etwas anders:

Dabei ist es so einfach, eine Katze artgerecht zu ernähren (siehe hierzu Kapitel 10). Man benötigt nur den vorgenannten gesunden Menschenverstand und ein wenig Vertrauen in das eigene Tun, doch dies ist uns in unserer industrialisierten Welt anscheinend vollkommen verloren gegangen. Katzenbesitzer, die ihre Tiere mit rohem Fleisch ernähren, erzählen davon dementsprechend nur ungern und wenn, dann nur hinter vorgehaltener Hand. Denn oft werden sie von anderen Tierhaltern wie seelenlose Verbrecher behandet, die die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: Wie kannst Du nur? Wie kannst Du das verantworten, Dein Tier wird bald Mangelerscheinungen bekommen…! Das wird es sicher nicht, glauben Sie mir. Genau das Gegenteil wird der Fall sein.

Was denn nun? Haben die Tierhalter plötzlich allesamt ihren gesunden Menschenverstand verloren? Ist Barfen plötzlich tierisch kompliziert geworden? Oder haben Sie, Frau Dr. Ziegler, sich dem Druck Ihrer Tierärzte-Kollegen gebeugt?

Aber sehen wir uns den Text auf der Webseite weiter an:

Mit natura Vet® haben wir das optimale Hundefutter gefunden…

Diese Hundenahrung ist ein schonend verarbeitetes, naturbelassenes Futter ohne jegliche Art von chemischen Zusätzen wie z. B. Lock- und Aromastoffe, künstliche Konservierungsstoffe, Antioxidantien und synthetische Vitamine, da jeder dieser Stoffe im Verdacht steht, mittel- und langfristig eine Vielzahl von Erkrankungen auslösen zu können. Mit dem neu entwickelten Komplex „Dogpromin“ aus 100% natürlichen Rohstoffen (Kräuter, Algen, Öle, Tonerde) wird der Stoffwechsel auf bestmögliche Weise unterstützt und ernährungsphysiologischen Mängeln vorgebeugt. Die Produkte von natura Vet sorgen durch die natürlich organisch gebundene Form der Vitamine und Mikronährstoffe für eine gesunde und ausgewogene Ernährung und ist sowohl für Welpen, junge Hunde, ausgewachsene und ältere Tiere als auch für Tiere mit gesundheitlichen Problemen bestens geeignet.

Ah ja! Das schauen wir uns doch gleich mal an, bspw. das Canis 2000 Plus Geflügel und Reis:

Zusammensetzung:
Reis, Hafer, Geflügelfleischmehl, Mais, Sonnenblumenkernöl, Öl vom Lachs, Karotten, Bananen, Kalk aus Meeresalgen, Malzkeime, Bierhefe, Kieselgur, Knoblauch, Petersilie, Artischocken, Fenchel, Bärlauch, Löwenzahn und Brennnessel sowie enzymaktivierende Keimlinge aus Nackthafer und Braunhirse.

Ohne die genaue Zusammensetzung bzw. die genaue Mengenverteilung zu kennen, sieht man, dieses Futter besteht zum überwiegenden Teil aus pflanzlichen Inhaltsstoffen. Frau Dr. Ziegler, das kann nicht wirklich Ihr Ernst sein! Wir reden hier von Carnivoren! Und Sie reden mit Tierhaltern, die ihren gesunden Menschenverstand garantiert noch nicht verloren haben.

Ziel verfehlt!

Quelle: Peter Alm, http://pommernschaf.net/