Die Kunst der Tiefenentspannung

Nachdem nun bekannt ist, das von der Telekomstörung über 200 Kunden betroffen sind, hat die Telekom gestern-am 5. Tag der Störung-, die Arbeiten eingestellt. Kommentar des Verantwortlichen: Wir müssen nun erstmal ein Strategiepapier erstellen wie wir hier am sinnvollsten vorgehen. Ja…das erscheint sinnvoll. Das ist ja gerade das Tolle an solchen Subventionsgiganten wie der Telekom: Man ist auf Leistungserbringung nicht mehr angewiesen. Auch nicht auf zufriedene Kunden. Warum soll man sich um Bestandskunden kümmern wenn man doch 12 x Teurer neue Kunden gewinnen kann? Das erklärt auch, warum sich die Telekom auch dieses Mal eine Entschuldigung verkneift und ganz sicher keine kostenlosen Weiterschaltungen auf Handys Ihrer Kunden anbietet. Wir darben also weiter und bitten unsere Kunden weiterhin um Geduld und Verständnis. Eines dürfen wir nicht aus den Augen verlieren: Wir müssen-egal wie-weiter Wertschöpfen denn das ist klar: Irgendjemand muß die Subventionen finanzieren. Auch ohne Telefon und Internetanschluß.

Keine Kommentare vorhanden.
Hinterlasse einen Kommentar zu "Die Kunst der Tiefenentspannung"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*