Gewolftes Muskelfleisch vom Rind als Bestandteil der Ernährung mit Barf

Neben Züchtern sehen sich auch immer mehr private Tierhalter in der Pflicht, ihre Vierbeiner möglichst naturnah und artgerecht zu ernähren. Barfen – also das Füttern mit einer ausgewogenen Mischung aus Rohfleisch, Obst, Gemüse und Getreide sowie wertvollen Ölen und Fetten – hat dabei einen hohen Stellenwert. Der Tierhalter hat die volle Kontrolle über Inhaltsstoffe und Zutaten, was bei Katzen und Hunden mit empfindlichen Mägen oft unerlässlich ist. Zudem kann bewusst auf chemische Zusätze wie Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet werden – der Gesundheit zuliebe!

Gewolftes Muskelfleisch vom Rind enthält wertvolle Proteine und Vitamine.