Bautagebuch Mai – 2015-3

Endlich geht es los. Nach langer Planung und Vorbereitung, hat am 5. Mai der Neubau unseres Tiefkühllagers begonnen – und dank der tollen Arbeit des Bauteams steht die Halle jetzt schon. In unserem Bautagebuch erhalten Sie alle wichtigen Informationen und bildliche Impressionen zu den Baufortschritten.

Hitzegrad-Bautagebuch-30

Die Baumaterialien sind da – es kann losgehen!

Das neue Tiefkühlhaus

Nach dem Spatenstich am 5. Mai ist der Bau inzwischen bereits in vollem Gange. Nachdem zunächst noch die letzten Materialien geliefert worden sind und die Starkstromleitungen verlegt wurden, wurde innerhalb von vier Tagen das neue Tiefkühllager hochgezogen. In vier bis fünf Wochen wollen wir unser neues Lager schon in Betrieb nehmen.

Hatten wir bislang auf 1.000 m² Platz für 100.000 kg Frostfleisch, werden wir künftig auf der doppelten Fläche 500.000 kg Frostfleisch lagern können.

Hitzegrad-Bautagebuch-24

Der Anfang ist geschafft, die erste Wand steht!

Nötig wurde dieser Schritt, weil wir inzwischen mit immer mehr Fachhändlern in ganz Europa kooperieren und eine Vergrößerung der Lager eine unabdingbare Voraussetzung geworden ist, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Da sich Tiefkühlhallen allerdings wegen der hohen Energieintensivität nur bedingt ausbauen lassen, haben wir uns für den Bau eines neuen Lagers entschieden, dass nicht nur mehr Platz bietet, sondern auch modernsten Standards gerecht wird.

Hitzegrad-Bautagebuch-27

Der Bau schreitet rasch voran, schon nach zwei Tagen steht die Tiefkühlhalle fast ganz.

So geht es weiter

In diesen Tagen verlegen wir bereits den Beton-Estrich-Boden, der dann drei Wochen langsam auskühlen muss, damit er bei zu schneller Kühlung nicht bricht. Die Zeit nutzen wir, um die Motoren und Schaltschränke zur Tiefkühlung aufzubauen. Außerdem wird im Tiefkühlhaus eine Fußbodenheizung installiert. Die ist notwendig, damit der Betonboden immer wieder leicht erwärmt werden kann – denn wird der zu kalt, wölbt er sich irgendwann nach oben und geht kaputt.

Fazit der ersten Tage

Die-Tiefkühlhalle-steht-Hitzegrad

Die Halle steht – nun folgt der eigentliche Löwenanteil der Arbeit.

  • Wir sind superzufrieden mit den Baufortschritten.
  • Es macht richtig Spaß den Bauarbeitern, Handwerkern und Technikern zuzusehen, die präzise Vorgehen wie ein eingespieltes OP-Team, bei dem jeder Handgriff sitzt.
  • Wir freuen uns schon auf das Ergebnis – und darauf, Sie künftig aus noch größerem Lager mit der besten Qualität und dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis beim Barfen auf dem deutschen Markt versorgen zu können und der massiv gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden.

 

Übrigens: Die vorherigen Bautagebuch-Artikel finden Sie hier:

Teil 1

Teil 2

Und hier geht es zu den weiteren Baufortschritten:

Teil 4

Teil 5