Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf dieser Webseite, um Inhalte und Angebote für unsere Nutzer zu personalisieren, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und um Besuche zur Verbesserung und Fehlerbehebung auf unserer Website zu analysieren. Dies wird Ihre Erlebnis auf dieser Webseite verbessern. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung der ausgewählten Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie diese besser kontrollieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei höheren Temperaturen und einer geringen Bestellmenge kann es vorkommen, dass die Ware während des Transports antaut. Dies ist kein Reklamationsgrund.

Unsere Ware wird mit -20° C in den Versand gegeben. Unsere bewährten und durchdachten Transportboxen garantieren eine Einhaltung der Kühlkette (Kerntemperatur innerhalb der Box < +6° C) für i.d.R. 72 Stunden.
Angetaute Produkte können daher bedenkenlos wieder eingefroren und zu einem späteren Zeitpunkt verfüttert werden. Die Qualität wird dadurch nicht beeinträchtig.

Je größer die bestellte Menge an Frostware, desto kleiner eine Antaugefahr. Bitte beachten Sie, dass wir uns bei Temperaturen ab 30C einen Versand vorbehalten und nach eigenem Ermessen entscheiden. Dies gilt insbesondere für eher kritische Produkte wie Kleinverpackungen oder Rollware. In diesem Fall werden wie Sie umgehend über den neuen Versand/Liefertermin informieren. Wir danken für Ihr Verständnis.

Katzen fressen Mäuse, so kennt man es aus Film und Fernsehen. Verkehrt ist diese Darstellung nicht, auch in freier Wildbahn jagen Katzen auch Nagetiere und damit auch die eine oder andere Maus. Gleiches gilt für Katzen, die als Freigänger gehalten werden und so auch die Umgebung erkunden. Entsprechend gehören Mäuse auf einen ausgewogenen Barf Futterplan.

Filter:

Katzen wurden in früheren Zeiten besonders gerne gehalten, da sie sich der Schädlinge im Haus annahmen und Mäuse sowie andere Nagetieren jagten und fraßen. Diese Vorliebe haben Katzen bis heute nicht abgelegt, sodass diese eine angebotene Maus, sehr gerne annehmen. So eignen sich die Nager ideal als erste Gewöhnung für die Rohfütterung Ihrer Katze.

Zudem bieten die gefrosteten Tiere auch einen erheblichen Vorteil, gegenüber Mäusen in freier Wildbahn, die Ihre Katze als Freigänger erjagen kann: sie sind gesund. Gerade Nagetiere können als Wildtiere Krankheitserreger übertragen, von Parasiten befallen sein und Würmer übertragen. Mit speziell zur Fütterung gezüchteten Mäusen für Katzen gehen Sie kein solches Risiko ein. Zusätzlich garantiert der Hersteller für eine artgerechte Haltung und Tötung der Tiere, sodass Sie sich auch über derartige Dinge keine Gedanken machen müssen. Sollte Ihre Katze noch jung sein, sodass ihr die ausgewachsenen Mäuse zu groß sind, versuchen Sie es doch mal mit unseren Babymäusen für Katzen.